Home
Rundgänge
Videos
Weblinks
Aktuelles

Rosengalerie (1026)
2031 Fotos
Rosenshows

Rosengruppen
Beetrosen
Bodendecker
Edelrosen
In dieser Gruppe sind Wildrosen, Damaszenerrosen, Muscosarosen etc zusammengefasst.
Rosen, die es zum Teil seit Jahrhunderten gibt und denen nur in Ausnahmefällen ein Züchter zugeordnet werden kann.
Historische Rosen
Kleinstrauchrosen
Kletterrosen
Schnittrosen sind Züchtungen, die nur an den Handel geliefert werden und normalerweise nicht als Pflanzen erhältlich sind.
Angebaut werden sie von lizensierten Baumschulen.
Wichtig für den Blumenhandel sind Angaben über die Stillänge und die Haltbarkeit in der Vase.
Schnittrosen
Strauchrosen
Teehybriden
Zwergrosen

Rosenverzeichnisse
Nach Namen
Nach Zuchtjahr
Nach Züchtern
ADR Rosen
Nach Duftintensität
Nach Aufrufen

! Erhältliche Fotos
Rosensuche



 

Fotos ges.: 2905


Die aktuellesten Beiträge

ROSENSEMINARE IM HERBST - 10. November im Ostdeutschen Rosengarten
23.10.2017 11:54 - Helmut Fleischhauer
Für die Rosenseminare, die am 10. November im Ostdeutschen Rosengarten stattfinden, sind noch Plätze frei. Gerade jetzt ist ja die Zeit, Gärten und Pflanzen „winterfest“ zu machen. Dabei bedürfen insbesondere die Lieblingsblumen vieler Blumenfreunde, die Rosen, ein wenig Hilfe, um unbeschadet über den Winter zu kommen. Das „Rosenseminar“ richtet sich an Hobbygärtner, Garten- und Rosenfreunde und solche, die es werden wollen. Vermittelt werden die Herbstarbeiten in Theorie und Praxis: Vom Anhäufeln der Beet- und Edelrosen über das „Einpacken“ der Hochstammrosen, Winterschutz bei Kletterrosen bis hin zu Schnittmaßnahmen im Herbst. Nach dem
Mehr lesen ...
Das Spannende am Lernen ist die Tatsache, das es nie zu Ende ist …
30.07.2017 15:49 - Helmut Fleischhauer
Am heutigen Rosengartensonntag im Ostdeutschen Rosengarten in Forst (Lausitz) referierte Thomas Proll, Züchtungsleiter von W. Kordes' Söhne, über Rosenzucht, Rosengesundheit, Rosendüfte, Rosenschnitt und noch viel mehr. Über 60 Rosenfreundinnen und Rosenfreunde ließen sich das nicht entgehen trotz der erfrischenden 31° im Schatten. In der Sonne schossen winzige Fontainen aus den Poren, auch ohne sich zu bewegen. Stefan Palm, Parkmanager des Ostdeutschen Rosengarten, stellte Thomas Proll vor und verwies darauf, dass es zwar viele deutsche Rosenzüchter gibt, aber nur wenige auch den notwendigen kommerziellen Erfolg haben. W. Kordes' Söhne gehört dazu. Thomas
Mehr lesen ...
Das MO:MA Wetterteam im Ostdeutschen Rosengarten
21.07.2017 11:03 - Helmut Fleischhauer
Im Rahmen der Tour anlässlich des 25. Jubiläums des ZDF-Morgenmagazins, besser bekannt als MO:MA, besuchte das Wetterteam heute den Ostdeutschen Rosengarten. Die Dreharbeiten begann bereits mit einer Direktübertragung um 05:30 Uhr aus dem Neuheitengarten. Weitere Drehorte waren die Wasserspiele und beim Frosch auf der Wehrinsel. Das Morgenmagazin hat heute auch eine Patenschaft eines Rosenbeetes im Neuheitenteil übernommen. Es handelt sich um die Rosensorte "Sunny Sky" von W. Kordes' Söhne. Fotos des heutigen Drehtages finden sie in der Bilderstrecke und die Berichte auf der Webseite des Morgenmagazins. Hier geht es
Mehr lesen ...
Mit der Blumenfee ins Baumschulland
06.07.2017 17:00 - Stefan Palm
Der Förderverein Ostdeutscher Rosengarten auf Exkursion im Pinneberger Baumschulgebiet Die Mitglieder des Fördervereins ostdeutscher Rosengarten machten sich am 1. Juliwochenende auf ins Holsteinische. Ziele waren der Rosenzuchtbetrieb Kordes in Klein Offenseth-Sparrieshoop und die Rosenstadt Uetersen inmitten des Pinneberger Baumschullandes. Neben Mitgliedern des Fördervereins war auch die Tochter der Vorsitzenden Hans-Rainer Engwicht, Corina Krause in ihrer Funktion als derzeitige „Deutsche Blumenfee“ mit von der Partie. Nach einer völlig verregneten Hinfahrt und der ersten Übernachtung in Elmshorn steuerten die beiden Kleinbusse aus Forst zunächst das Betriebsgelände der Firma Kordes an. Nach der Begrüßung
Mehr lesen ...
Mit der gestrigen Schnittrosenschau begannen die Rosengartenfesttage
23.06.2017 18:08 - Helmut Fleischhauer
Gestern um 18:00 Uhr wurde die Schnittrosenschau im Besucherzentrum eröffnet. „Floristik Romy Stock“, „Gartenbau – Baumschulen Paul Engwicht“, „Parkgärtnerei & Kerativ-Floristik Bernd Wolf“ sowie das Rosengartenteam um Mara Avermann haben mit ca. 3.000 Rosen in 93 Sorten kleine Gärten unter dem Motto „Grenzenlose Blütenträume – Mit der Rose durch Europa“ gestaltet. So sind deutsche, französische, italienische, spanische und englische Gärten vertreten und gleich zu Beginn links wartet der Garten Eden auf die Besucher. Rosenkönigin Elisabeth I. gab nach einer Begrüßung den Startschuss und die Tür zur Schnittrosenschau öffnete sich. Bis zum
Mehr lesen ...
Prof. Dr. Hans-Peter Mühlbach, Präsident der Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde, zu Besuch in Forst (Lausitz)
08.06.2017 16:30 - Helmut Fleischhauer
Seit drei Jahre ist Prof. Dr. Hans-Peter Mühlbach Präsident der Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde und fand nun endlich die Zeit, Forst (Lausitz) und das Forster Juwel, den Ostdeutschen Rosengarten, zu besuchen. Begleitet wurde er von Frau Dr. Hanny Tantau aus dem Hause der bekannten Rosenzüchter Tantau. Es begaben sich also gleich zwei Kenner der Königin der Blumen, der Rose, auf die Reise nach Forst. Gespräche standen auf dem Programm und natürlich ein ausführlicher Besuch im Ostdeutschen Rosengarten (Foto 4). Nach dem Besuch im Rosengarten ging es zu einem Besuch nach Brody, da
Mehr lesen ...
Rosengartenfesttage vom 23. – 25. Juni 2017 im Ostdeutschen Rosengarten Forst (Lausitz)
24.05.2017 11:15 - Helmut Fleischhauer
Nach intensiven Vorbereitungen steht nun das Programm der Rosengartenfesttage. Erstmalig beginnen die Festtage bereits am Donnerstag um 18:00 Uhr mit der Eröffnung der Schnittrosenschau. So können Besucher auch Freitag am Vormittag die bunte Pracht bewundern. Das Programm als PDF-Datei Es gibt einen kostenlosen Busshuttle vom Bahnhof zum Rosengarten und zurück und der Nachtshuttle fährt auch bis zum Hauptbahnhof Cottbus, damit die auswärtigen Besucher wieder nach Hause kommen. Der Shuttle-Fahrplan als PDF-Datei Es werden in den einzelnen Bereichen Schilder mit Nummern aufgestellt! WICHTIG: Diese Schilder können Leben retten.
Mehr lesen ...
Ostdeutscher Rosengarten in Forst (Lausitz) am 23.5.2017
23.05.2017 17:00 - Helmut Fleischhauer
Videoeindrücke vom Ostdeutschen Rosengarten am 23.5.2017.
Hier geht es zum Film
In diesem Jahr begann der Frühling sehr verspätet und so blühen erst wenige Rosen.
Mehr lesen ...
Rosengartensonntag am 28. Mai im Ostdeutschen Rosengarten in Forst (Lausitz) - Thema: „Kunst im Garten"
23.05.2017 08:00 - Helmut Fleischhauer
9:00 Uhr vogelkundliche Führung (Horst Jäkel) – Treffpunkt Besucherzentrum Wehrinsel 11:00 Uhr Führung „Kunstwerke im Ostdeutschen Rosengarten“ (Stefan Palm) – Treffpunkt: Historischer Haupteingang 14:00 Uhr „Auf dem Weg zum Rosentraum“ eine offene deutsch – polnische Kunstaktion zum Mitmachen, Projektleitung: Margret Holz Die Eröffnung der Kunstaktion und die Begrüßung der Besucher nimmt Heike Korittke, Verwaltungsvorstand für Stadtentwicklung und Bauen vor. Ort: Rosenhof auf der Wehrinsel (bei schlechtem Wetter im Besucher- und Ausstellungszentrum) , Wehrinselstr. 46, D 03149 Forst (Lausitz) „Auf dem Weg zum Rosentraum“ ist ein gemeinsames Projekt der Rosenstadt Forst (Lausitz)
Mehr lesen ...
"Fantastic" - Die Meinung der heutigen Delegation aus Großbritannien über den Rosengarten
18.05.2017 18:41 - Helmut Fleischhauer
Heute besuchte eine britische Expertengruppe den Ostdeutschen Rosengarten in Forst (Lausitz). Der Gartenarchäologe Brian Dix (Foto 2), auch Vorsitzender des Internationalen Fachbeirats der Pückler-Parks Muskau-Muzakowski und Branitz, war bereits im Spätsommer 2015 schon einmal im Rosengarten zu Gast und leitete die Expertengruppe, die vornehmlich aus Gartenhistorikern besteht. Parkmanager Stefan Palm führte die Gruppe durch den Rosengarten und erläuterte Entstehung und Geschichte des Rosengartens. Am Froschbrunnen war ein Fototermin vorgesehen. Auf meine Frage an Brian Dix, ob zur Gartenarchäologie auch die Erforschung der Gärten antiker Reiche gehöre und wie sich Gartenarchäologie und
Mehr lesen ...
„Rosengartensonntage 2017“ im Ostdeutschen Rosengarten in Forst (Lausitz)
29.04.2017 15:16 - Stadtverwaltung Forst (Lausitz)
Der Rosengartensonntag am 28. Mai startet wieder für Frühaufsteher um 9 Uhr mit einem vogelkundlichen Spaziergang unter Führung von Horst Jäkel. Die Besucher werden erfahren, wer im Rosengarten alles zwitschert. Ansonsten steht der Tag unter dem Thema „Kunst im Garten“. Bei einer Führung um 11 Uhr geht es um die Kunstwerke aus mehr als einem Jahrhundert, die den Garten in den unterschiedlichen Bereichen schmücken. Wer die Kunstwerke schon einmal virtuell betrachten möchte, findet einen Rundgang hier. Um 14 Uhr gibt es eine deutsch-polnische Kunstaktion zum Mitmachen unter der Projektleitung
Mehr lesen ...
Der Frosch ist wieder an seinem Platz
12.04.2017 18:00 - Helmut Fleischhauer
Heute wurde der Froschbrunnen wieder hergestellt. In der vergangenen Woche am Dienstag wurde die Schale des beliebten Froschbrunnens restauriert, heute war es endlich soweit und der Frosch fand seinen Weg zurück auf seinen angestammten Platz Der Geschäftsführer Ulrich Ritter der Firma Stuckhaus GmbH aus Waldenburg war selbst gekommen, um den Frosch heute zu montieren. Das Unternehmen hat bereits den Florabrunnen am historischen Eingang, den Schlangenbrunnen und den Froschbrunnen vor vielen Jahren restauriert. Deshalb hat Ulrich Ritter eine emotionale Bindung an den Ostdeutschen Rosengarten. Er zeigte uns stolz Fotos von der Restaurierung
Mehr lesen ...
Saisoneröffnung im Ostdeutschen Rosengarten Forst (Lausitz) am 1. Mai 2017
11.04.2017 16:28 - Helmut Fleischhauer
Zum Saisonstart am Montag, den 1. Mai 2017 laden die Stadt Forst (Lausitz) und der Förderverein Ostdeutscher Rosengarten 1913 e.V. herzlich in den Ostdeutschen Rosengarten Forst (Lausitz) ein. Nach der musikalischen Begrüßung an den Wasserspielen wird die Rosengartensaison 2017 um 10 Uhr durch den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Forst (Lausitz), den Vorstandsvorsitzenden des Fördervereins Ostdeutscher Rosengarten 1913 e.V. und die 26. Forster Rosenkönigin Elisabeth I. eröffnet. Gleich im Anschluss beginnt die beliebte „Babyrosenaktion“. Eine gemeinsame Aktion des Wochenkuriers und der Stadt Forst (Lausitz). Um 14 Uhr lädt Parkmanager Stefan Palm zur
Mehr lesen ...
Rosenseminar 2017 im Ostdeutscher Rosengarten Forst (Lausitz)
21.02.2017 17:27 - Helmut Fleischhauer
In Ihrem Garten wächst bereits eine Rose oder sie beabsichtigen, Rosen anzupflanzen? Sie möchten gärtnerisches Wissen erwerben oder ausbauen, mit dem Sie Ihren Rosen helfen können, ihre ganze Schönheit zu entfalten? Das Interesse an der Königin der Blumen, an der Pflanzung, dem fachgerechten Schnitt und der Pflege ist ungebrochen. Ab diesem Jahr bereitet der Eigenbetrieb Kultur, Tourismus, Marketing Rosenstadt Forst (Lausitz) eine weitere neue Veranstaltungsreihe – das „Rosenseminar“ - vor. Unser „Rosenseminar“ richtet sich an Hobbygärtner, Garten- und Rosenfreunde sowie alle, die es werden wollen. Vermittelt wird der fachgerechte Rosenschnitt in
Mehr lesen ...
Rosengartensonntag im Ostdeutschen Rosengarten Forst (Lausitz)
20.07.2016 16:09 - Helmut Fleischhauer
Der „Rosengartensonntag“ am 31. Juli wird „märchenhaft“. Die Führung um 11:00 Uhr steht unter dem Motto „Schneewittchen und Rosenrot – Rosenfarbpracht und Begleitpflanzen“. Es führt die Teamleiterin im Ostdeutschen Rosengarten, Maja Avermann. Treffpunkt für die Führung ist auf der Wehrinsel vor dem Besucher- und Ausstellungszentrum. Am Nachmittag um 15 Uhr steht die Rosenkönigin Elisabeth I. am Dornröschenspielplatz auf der Wehrinsel nicht nur den Kindern für Autogramme und eine Märchenstunde zur Verfügung. Um 16 Uhr laden wir ein zum literarisch-musikalischen Programm mit der Künstlerin Ines Hommann. Zu hören sind literarische Kostbarkeiten um
Mehr lesen ...
'Rosenschau und Radrennbahn - Schönheit und Historie' - Eröffnung der Schnittrosenschau
24.06.2016 18:00 - Helmut Fleischhauer
Traditionell wurde heute Nachmittag, am ersten Tag der diesjährigen Rosengartenfesttage, die Schnittrosenschau eröffnet. Das Forst (Lausitz) neben dem berühmten Ostdeutschen Rosengarten auch seit nunmehr 110 Jahren über eine gleichermaßen berühmte Radrennbahn verfügt, auf der jedes Jahr hochkarätige Steherrennen ausgetragen werden, steht die Schnittrosenschau unter dem Motto 'Rosenschau und Radrennbahn - Schönheit und Historie' Ich verrate ihnen schon einmal .. ein Besuch lohnt und die Verbindung des Mottos wurde mit den über 4.000 Rosen und den Leihgaben aus dem Radsport treffend umgesetzt. Bürgermeister Philipp Wesemann bedankte bei all den Sponsoren und Unterstützern
Mehr lesen ...
Der Ostdeutschen Rosengarten: Die „Perle der Lausitz“ oder das „Paradies der Kurmark“ im Volksmunde genannt.
20.09.2015 13:58 - Helmut Fleischhauer
So ist es im "Rosenjahrbuch 1935" in dem Beitrag über den Rosengarten zu lesen. Der Herausgeber des Buches ist der "Verein Deutscher Rosenfreunde e.V. Die Art zu schreiben hat sich gewandelt, mir gefällt der Text ausgesprochen gut. "Ein Fremder vermutet angesichts des Waldes von 160 himmelhochwachsenden Schloten der arbeitsreichen Tuchindustrie nicht, welche köstlichen Stunden des Naturerlebens er in diesem Garten erleben kann. Abseits von täglicher Hast liegt idyllisch im Neißetal eingebettet, von hohem Baumbestand umrahmt und von dem Wasser der Lausitzer Neiße umflossen, der 70 Morgen große Wehrinselpark. In diesem abwechslungsreichen
Mehr lesen ...
ADR-Tagung 2015 im Ostdeutschen Rosengarten Forst (Lausitz)
08.09.2015 13:52 - Helmut Fleischhauer
Heute begann im Ostdeutschen Rosengarten Forst (Lausitz) die Tagung des Arbeitskreises „ADR“ unter fachlicher Federführung der Bundes deutscher Baumschulen und des Bundessortenamtes statt. Es treffen sich anlässlich dieser Tagung Bürgermeister Philipp Wesemann begrüßte die Rosenexperten aus dem gesamten Bundesgebiet. Die ADR - Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung - prüft seit den 1950er Jahren Rosenneuheiten hinsichtlich Ihrer Merkmale. Das Augenmerk wird dabei auf Kriterien wie die Wirkung von Blüte, Duft, Wuchsform, Reichblütigkeit, Pflanzengesundheit und Winterhärte gelegt. Die Ergebnisse dieser Prüfung sind ein wichtiger Beitrag für die Orientierung der Verbraucher. Die Fokussierung der Prüfung vor
Mehr lesen ...
"Something we didn't expect" - Internationale Gartenexperten zu Besuch im Ostdeutschen Rosengarten Forst (Lausitz)
02.09.2015 11:07 - Helmut Fleischhauer
Am vergangenen Samstag, den 29.08.2015 besuchten internationale Gartenexperten den Ostdeutschen Rosengarten Forst (Lausitz).
Der Parkleiter des Branitzer Parks, Claudius Wecke und der Parkmanager des Ostdeutschen Rosengartens, Stefan Palm begleiteten die Expertengruppe aus England, unter ihnen der Gartenarchäologe Brian Dix, der Gartenhistoriker Peter Goodchild sowie der Landschaftsarchitekt Lance Goffort-Hall, der als Parkmanager die Parkanlage „Boughton
House“ in Kettering/ Northamptonshire leitet, während einer Führung durch den Rosengarten.

Die internationalen Gäste zeigten sich vom Rosengarten sehr beeindruckt, lobten im Besonderen die hohe Qualität in den Anlagen und den guten Pflegezustand der Parkanlage.

Foto: Privat
v.l.n.r.: Brian Dix, Stefan Palm, Rose und Lance Goffort-Hall, Petern Goodchild, Claudius Wecke.

Quelle: Stadt Forst (Lausitz)

Mehr lesen ...
Der Ostdeutsche Rosengarten aus der Luft
01.09.2015 06:12 - Helmut Fleischhauer
Die folgenden Fotos sind während der Feierlichkeiten anlässlich 750. Jahre Stadt Forst (Lausitz) entstanden und zeigen den Ostdeutschen Rosengarten aus einer anderen Perspektive.
Danke an Frank Labsch für die Fotos.

Fotos © Frank Labsch
Mehr lesen ...
Rosen pinzieren
31.05.2015 17:00 - Helmut Fleischhauer
Nachdem mir Hans-Rainer Engwicht im vergangenen Jahr das Veredeln und Mitte März dieses Jahres das Abwerfen von Rosen gezeigt hatte, stand heute früh der dritte Teil auf dem Programm, das Pinzieren von Rosen. Das ist der vierte Schritt bei der Vermehrung von Rosen. 2013 wurden die robusten Hundsrosen als Basis aus Sämlingen gezogen, 2014 wurden die Rosen veredelt, 2015 fand das Abwerfen und Pinzieren statt und 2016 sind die Rosen nach drei Jahren zum Verkauf bereit. Kunden möchten gerne Rosen, die einen buschigen Wuchs und viel Blüten haben, folglich muss beim
Mehr lesen ...
„Rosen abwerfen“ - Was ist denn das?
21.03.2015 12:00 - Helmut Fleischhauer
Vorgestern fragte mich Hans-Rainer Engwicht ob ich wissen möchte, wie das „Rosen abwerfen“ jetzt im Frühling geht. Heute früh um acht trafen wir uns in der Baumschule und schnell wurde klar, worum es dabei genau geht. Der zweite Teil der Vermehrung von Rosen verbirgt sich hinter dem Begriff „Rosen abwerfen“. Den ersten Teil, das Veredeln - hier nachzulesen - hatte er mir im vergangenen Sommer gezeigt. Zwei Wochen später zeigte er die Kunst der Rosenveredelung interessierten Hobbygärtnern. Auf ging es zu den langen Reihen mit den im vergangenen Jahr veredelten Rosen,
Mehr lesen ...
Rosen veredeln
13.07.2014 15:00 - Helmut Fleischhauer
Vor einiger Zeit fragte mich Hans-Rainer Engwicht ob ich mir mal das Veredeln von Rosen ansehen möchte. Natürlich interessierte mich das. Das Veredeln von Obstbäumen kannte ich, das hatte mir vor Jahrzehnten mein Vater genau erklärt und gezeigt. Vergangenen Sonntag fragte Hans-Rainer mich dann gegen acht via facebook ob ich vobeikommen möchte, gleich ginge es los. Aber klar doch. Also auf und 'rüber zur Baumschule. Er hatte bereits Edelrosenzweige mit verblühten Blüten geschnitten. Nun wurden die Stacheln entfernt. Bei der Veredelung werden die Augen, die direkt über den Blattstielansätzen sind, benötigt.
Mehr lesen ...
ADR-Rosen - Was ist das eigentlich?
15.08.2013 09:09 - Helmut Fleischhauer
Rosen mit dem Prädikat 'ADR' sind Züchtungen, die in den 11 Sichtungsgärten in Deutschland über den Zeitraum von drei Jahren ihre Qualität bewiesen haben. Die Behandlung mit Pflanzenschutzmitteln und der Einsatz von Dünger sind nicht gestattet. In regelmäßigen Abständen werden die Rosen, die lediglich mit einer Nummer versehen sind, geprüft. Wichtige Merkmale sind die Widerstandsfähigkeit gegen Blattkrankheiten, die Wirkung der Blüte, Winterhärte, Wuchsform und der Duft. Die Bewertungen aus allen 11 Prüfgärten entscheidet letztendlich darüber, ob die neue Züchtung das begehrte Siegel erhält und sich fortan ADR-Rose nennen darf. Nur etwa
Mehr lesen ...