Home
Rundgänge
Videos
Aktuelles
Danke

Rosengalerie (1096)

Rosengruppen
Edelrosen
Beetrosen
Kletterrosen
Strauchrosen
Bodendecker
Kleinstrauchrosen
Zwergrosen
In dieser Gruppe sind Wildrosen, Damaszenerrosen, Muscosarosen etc zusammengefasst.
Rosen, die es zum Teil seit Jahrhunderten gibt und denen nur in Ausnahmefällen ein Züchter zugeordnet werden kann.
Historische Rosen
Schnittrosen sind Züchtungen, die nur an den Handel geliefert werden und normalerweise nicht als Pflanzen erhältlich sind.
Angebaut werden sie von lizensierten Baumschulen.
Wichtig für den Blumenhandel sind Angaben über die Stillänge und die Haltbarkeit in der Vase.
Schnittrosen

Rosenverzeichnisse
Nach Namen
Nach Zuchtjahr
Nach Züchtern
ADR Rosen
Nach Duftintensität
Nach Aufrufen

Rosensuche



 

Fotos ges.: 3932


Überblick (1096) :: Historische Rosen (73)

Edelrosen (228)
Beetrosen (314)
Kletterrosen (126)

<<<  69/73 >>>

Trigintipetala (`Rose von Kazanlik`)

Trigintipetala (`Rose von Kazanlik`)
Herkunft/Züchter/Vertrieb: Persien - Zuchtjahr: 1689
Duftintensität:
Foto © Helmut Fleischhauer
Hinzugefügt am 20.08.2013

HINWEIS: Die Fotos auf dieser Seite unterliegen dem Urheberrecht.
Die Verwendung ohne Genehmigung des Fotografen ist eine Verletzung des Urheberrechtes und strafbar.

Die Gruppe der Damaszener-Rosen, Rosa × damascena ist eine Zuchtform mit schwerem, betörendem Duft aus Kleinasien, die schon seit der Antike kultiviert wird. Mit den Kreuzrittern des 13. Jahrhunderts kamen die Damaszener-Rosen über Frankreich in die europäischen Gärten.
Die Rosa damascena werden zur Gewinnung von Rosenöl und Rosenwasser verwendet. Die Sorte 'Trigintipetala', synonym 'Kazanlik' (nach der Stadt Kasanlak im bulgarischen Rosental), wird als „Bulgarische Ölrose“ bereits 1689 erwähnt.
Die größten Anbaugebiete der Damaszener Rose liegen in Bulgarien. Dort im Rosental werden zirka 1,5 Tonnen Rosenöl pro Jahr destilliert.

Quelle der Auszüge des Textes: wikipedia.org
Veröffentlicht unter der Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported Lizenz



 
Werbung