Home
Rundgänge
Videos
Aktuelles
Danke

Rosengalerie (1078)

Rosengruppen
Edelrosen
Beetrosen
Kletterrosen
Strauchrosen
Bodendecker
Kleinstrauchrosen
Zwergrosen
In dieser Gruppe sind Wildrosen, Damaszenerrosen, Muscosarosen etc zusammengefasst.
Rosen, die es zum Teil seit Jahrhunderten gibt und denen nur in Ausnahmefällen ein Züchter zugeordnet werden kann.
Historische Rosen
Schnittrosen sind Züchtungen, die nur an den Handel geliefert werden und normalerweise nicht als Pflanzen erhältlich sind.
Angebaut werden sie von lizensierten Baumschulen.
Wichtig für den Blumenhandel sind Angaben über die Stillänge und die Haltbarkeit in der Vase.
Schnittrosen

Rosenverzeichnisse
Nach Namen
Nach Zuchtjahr
Nach Züchtern
ADR Rosen
Nach Duftintensität
Nach Aufrufen
Rosensuche



 

Fotos ges.: 3665


Vorheriger Beitrag    Nächster Beitrag

Förderverein mit einem Festwagen beim 46. Rosenfest im Rosendorf Steinfurth
22.07.2018 15:00 - Helmut Fleischhauer

Zum Ansehen der Fotos in der Bilderstrecke auf eines der Fotos klicken
Automatische Fotoshow

Es begann mit einer Einladung aus Bad Nauheim zum 150. Jubiläum der ersten deutschen Rosenschule in Steinfurth und dem alle zwei Jahre stattfindenden Rosenfest. Bei der Vorstandssitzung des Fördervereins „Ostdeutscher Rosengarten 1913“ Forst (Lausitz) e.V.“ im Januar warf Hans-Rainer Engwicht, Vorsitzender des Fördervereins, die Frage auf, wohin die diesjährige Exkursion hinführen könne. Stefan Palm, Parkmanager, hatte die Einladung dabei und dann entspann sich eine Ideenfindung. „An den Korso hatte ich nicht wirklich gedacht, das wäre mir zunächst "eine Nummer zu groß" erschienen“, so Stefan Palm. Den Wagen brachte Diana Sonntag ins Spiel. Stefan Palm: „Ich habe dann Kontakt zu Manuela Dräger aufgenommen, die wiederum hat mich an den Korsoleiter Sascha Pfeiffer vermittelt und wir haben zunächst Fotos vom Festwagen des Fördervereins zur 750 - Jahrfeier der Stadt Forst nach Steinfurth geschickt und wollten abfragen, ob so ein Wagen überhaupt dort ins Konzept passt oder ob er nicht "zu popelig" sei. Die Reaktionen aus Steinfurth waren überaus herzlich und so nahm dann alles seinen Lauf.“
Am Montag vor Ostern trafen sich einige Mitglieder des Fördervereins, um den Wagen, der an dem Korso letztendlich am 15. Juli teilnahm, in Augenschein zu nehmen. Das Chassis des Anhängers stammt von einem ehemaligen Wohnwagen, der Basisaufbau mit der Pergola, die das Betriebsamt zur Verfügung stellte, war bereits montiert und so konnten Stefan Palm, Parkmanager des Rosengartens, und Diana Podlesch, Floristikmeisterin, fachsimpeln und einen ersten Entwurf für die geplante Dekoration entwerfen.
Die Vorbereitung nahmen weiter ihren Lauf, Ulrich Mäbert von alufor stellte die vorbereiteten Platten zur Verfügung, auf die die Fotos gedruckt wurden, und alles wurde als Test montiert. Es galt Hotelzimmer für die Teilnehmer der Delegation zu reservieren, eine Transportmöglichkeit für den Festwagen zu planen und einen Platz für den Zusammenbau in Steinfurth zu finden. Hans-Rainer Engwicht nahm Kontakt mit Ulrich Kara aus Wolfersheim auf, der sich bereit erklärte, den Eicher Traktor als Zugmaschine zu fahren, der von der Korsoleitung mit den kooperierenden Oldtimerfreunden gestellt wurde.
Der 13. Juli, der Tag unserer Anreise, rückte näher und der Aufbau des Festwagens wurde demontiert und auf einen Anhänger für Fahrzeugtransporte verladen, den Hagen Pusch von mebra zu Verfügung stellte. Sechs von uns fuhren mit einem Kleinbus der Volksbank nach Steinfurth, die anderen Mitglieder der Delegation mit eigenen Fahrzeugen.
Um 15:00 Uhr gingen wir zur offiziellen Eröffnung der Festtage und besuchten anschließend die Eröffnung der Schnittrosenschau.

Am Samstag wurde in der Halle der Rosenschule Dräger der Festwagen wieder montiert. Mit der geschickten handwerklichen Hilfe von Dennis, dem Lebensgefährten von Romy Ruff, Hans-Rainer Engwicht, Jens Handreck und den Männern von Stephanie II., Diana Sonntag und Corina Krause, ging das recht flott. Die Steckunterlagen für die Säulen wurde zugeschnitten und gewässert. Im Kühlhaus von Dräger wartete bereits ein Teil der Rosen und weitere Rosen wurden geliefert. Das Gros der Rosen durften wir auf den Rosenfeldern vor Ort ernten. Das war eine schweißtreibende Arbeit für die Männer. Für die füllige Ausgestaltung der Grundfläche des Anhängers wurden uns dann noch 40 Containerrosen von der Rosenschule Dräger zur Verfügung gestellt.
Unter den wachen Augen der beiden Flostikmeisterinnen Diana und Corina wurde die Rosen gesteckt und Topfrosen so plaziert, dass man die Fotos unserer Rosenstadt gut sehen konnte.
Am Sonntag nahm Stefanie II. um 10:00 Uhr am Treffen der Hoheiten teil, dem sich ein Besuch der Schnittrosenschau und ein Rundgang auf dem Rosenmarkt in den engen Gassen des alten Ortskernes anschloss. Die Spezialistinnen erledigten unterdessen Feinheiten am Festwagen und wässerten die Rosen noch einmal intensiv, da die Temperatur bei strahlend blauem Himmel auf inzwischen 30° geklettert war.
Die Aufstellung zum Rosenkorso begann um 13:00 Uhr und nach und nach trafen die 70 Wagen und Gruppen ein und stellten sich in der vorgesehenen Reihenfolge in mehreren Straßen auf. Auch die Forster Delegation traf ein und nahm Aufstellung. (Foto 1 v.l.n.r.) 28. Forster Rosenkönigin Stephanie II., die ehemaligen Rosenköniginnen Jessica I. und Romy I., die Deutsche Blumenfee 2016/2017 Corina Krause und ihre Schwester Diana Sonntag (Urenkelinnen der Gründervaters des Ostdeutschen Rosengartens und als Floristikmeisterinnen zuständig für die Dekoration). Davor rechts Emma, Tochter von Stephanie II. und Finn, der das Schild trug. Rosenkönigin Stephanie II., die ehemaligen Rosenköniginnen Jessica I. und Romy I., Emma und Finn gingen vor dem Festwagen, Corina Krause, Diana Sonntag und ihr Papa Hans-Rainer Engwicht folgen dem Festwagen. Ich verließ die Aufstellung und suchte mir einen passenden Fotoplatz. Auch als hartgesottener Journalist war es nicht ganz einfach, mir einen Weg durch die dichtgesäumten Straßen zu bahnen. Letztendlich fand ich einen Platz mit freier Sicht. Allerdings in der Sonne; die Kopfhaut erinnerte mich noch am Dienstag nach dem Duschen und Kämmen daran ….
Nach zwei Stunden war die Strecke geschafft und der Korso löste sich auf. Besonders die Prunkwagen aber auch die Gruppen ernteten Applaus. Aber auch bei der Vorbeifahrt unseres kleinen Festwagens klickten die Kameras und es gab phänomenalen Applaus. Ein Grund dürfte gewesen sein, dass wir eine fast 600 km lange Anreise hatten, alle Hoheiten gefahren wurden, unsere aber den Festwagen zu Fuß anführten und direkten Kontakt zu den Zuschauern hatten. Das kam super an und wer konnte dieser Charmeoffensive der schönen Forschter Frauen schon widerstehen.

Nach dem Endspiel der Fußballweltermeisterschaft, die im Festzelt übertragen wurde, bauten die jungen Leute den Wagen fix wieder auseinander und verluden ihn.

Es war eine anstrengende aber wunderbare Exkursion des Fördervereins „Ostdeutscher Rosengarten Forst (Lausitz) 1913 e.V.“. Die Mitglieder des Fördervereins hatten sich, natürlich mit Ausnahme der Rentner, für die Exkursion Urlaub genommen. Parkmanager Stefan Palm und Annette Schild vom Stadtmarketing waren als Repräsentanten der Stadt Forst (Lausitz) dabei. Daumen hoch für die Powerfrau Annette, die während der Festtage den Infostand betreute und Werbung für Forschte machte. Ich habe keine Vorstellung, wie viele Worte sie wohl gesprochen haben mag.

Ein ganz großes DANKE an alle, die sich eingebracht haben. Egal ob ich sie nun namentlich genannt habe oder nicht. Ohne die tollen Forster Sponsoren, darunter die, die nicht genannt werden möchten, wäre so etwas nicht möglich. Sie fühlen sich mit ihrer Stadt und dem Rosengarten verbunden, für sie ist das Grund genug. Eine großes DANKE geht auch nach Steinfurth und Bad Nauheim, so viele nette und hilfsbereite Menschen bei der Stadt, den Unternehmen und den Einwohnern.

Foto 2: Die Steinfurther Rosenkönigin Yaren Dalli mit ihren Prinzessinnen Luna Kleemann und Elisabeth Franziska Bodensohn
Foto 3: Annette Schild am Infostand der Stadt Forst (Lausitz)
Foto 4: Stephanie II. vor dem riesigen Rosenstraß in der Schnittrosenschau

Weitere Impressionen in der Bilderstrecke








Vorheriger Beitrag    Nächster Beitrag
 
Werbung