Home
Rundgänge
Videos
Aktuelles
Danke
Wetter aktuell
Historische Galerie

Rosengalerie (1358)

Rosengruppen
Edelrosen
Beetrosen
Kletterrosen
Strauchrosen
Bodendecker
Kleinstrauchrosen
Zwergrosen
In dieser Gruppe sind Wildrosen, Damaszenerrosen, Muscosarosen etc zusammengefasst.
Rosen, die es zum Teil seit Jahrhunderten gibt und denen nur in Ausnahmefällen ein Züchter zugeordnet werden kann.
Historische Rosen
Schnittrosen sind Züchtungen, die nur an den Handel geliefert werden und normalerweise nicht als Pflanzen erhältlich sind.
Angebaut werden sie von lizensierten Baumschulen.
Wichtig für den Blumenhandel sind Angaben über die Stillänge und die Haltbarkeit in der Vase.
Schnittrosen

Rosenverzeichnisse
Nach Namen
Nach Zuchtjahr
Nach Züchtern
ADR Rosen
Nach Duftintensität
Nach Aufrufen

Rosensuche


Rosen nach Farben suchen

 

Fotos ges.: 5513


Vorheriger Beitrag    Nächster Beitrag

Rosengartensonntag im Ostdeutschen Rosengarten Forst (Lausitz)
20.07.2016 16:09 - Helmut Fleischhauer
Der „Rosengartensonntag“ am 31. Juli wird „märchenhaft“.
Die Führung um 11:00 Uhr steht unter dem Motto „Schneewittchen und Rosenrot – Rosenfarbpracht und Begleitpflanzen“. Es führt die Teamleiterin im Ostdeutschen Rosengarten, Maja Avermann. Treffpunkt für die Führung ist auf der Wehrinsel vor dem Besucher- und Ausstellungszentrum.
Am Nachmittag um 15 Uhr steht die Rosenkönigin Elisabeth I. am Dornröschenspielplatz auf der Wehrinsel nicht nur den Kindern für Autogramme und eine Märchenstunde zur Verfügung.
Um 16 Uhr laden wir ein zum literarisch-musikalischen Programm mit der Künstlerin Ines Hommann. Zu hören sind literarische Kostbarkeiten um die „Königin der Blumen“.
Umrahmt werden die zauberhaften Erzählungen unterschiedlicher Literaturepochen von Musik mit Yulia Veselkova (Bratsche). Ort: Rosenpark, Am Kaskadenbrunnen

„Rosengartensonntage“ - ist eine neue Veranstaltungsreihe im Ostdeutschen Rosengarten in Forst (Lausitz), die am jeweils letzten Sonntag des Monats von Mai bis September einlädt. Die Besucher erwartet ein Sonntagsprogramm mit thematischen Führungen, Aktionen und Workshops rund um Rosen und Gartenthemen.
Der Reihe startete am 29. Mai mit dem Thema „Es grünt so grün“.
Nach einer vogelkundlichen und einer dendrologischen Führung konnten die Besucher am Nachmittag 3 Meisterfloristinnen bei der Arbeit zuschauen. Die 3 Floristinnen Diana Podlesch, Corina Krause und Eileen Quast begeisterten die Gäste auf der gut gefüllten Terrasse des Cafes an den Wasserspielen mit einer unkonventionellen, unterhaltsamen und erfrischenden Vorführung ihrer Handwerkskunst.

Vorschau:
Am 28.08.2016 stehen dann am Vormittag die Bienen des Ostdeutschen Rosengartens im Mittelpunkt. Geplant sind eine Honigverkostung, Schauschleudern und die Vorführung der einzelnen Geräte. Für Mutige gibt es die Möglichkeit, Einblick in den Bienenwagen zu bekommen. Weitere Themen werden „insektengerechter Pflanzenschutz“ und Bienenweidepflanzen sein. (Ort: Reisigwehr)
Am Nachmittag wird der Chef des Restaurants Rosenflair , Frank Walter, den Besuchern eine Kochvorführung zum Thema „Kulinarisches aus und mit Rosen“ geben. (Ort: Cafe an den Wasserspielen)
Der Sonntag am 25.09.2016 zeigt am Vormittag die Herbstliche Farbenpracht. Neben den dann noch blühenden Rosen geht es vor allem um Dahlien. Der Nachmittag steht unter dem Motto „Vom Weinzelt zum Wolfshügel“ – Wissenswertes rund um den vergorenen Traubensaft für Geist und Gaumen, mit Weinprobe und Zwiebelkuchen, es unterhält der Winzer Hubert Marbach. Der Forster Männerchor wird diesen Weinnachmittag mit passendem Liedgut musikalisch aufwerten.

Die Veranstaltungsreihe wird unterstützt vom „Förderverein Ostdeutscher Rosengarten 1913 Forst“ e.V. und der Volksbank Spree-Neiße.

Impressionen aus dem Rosengarten

Quelle: Stadt Forst (Lausitz)
Foto © Frank Labsch


Vorheriger Beitrag    Nächster Beitrag
 
Werbung